Ausbildungsinhalte

Während der Ausbildung an der Meisterschule lernen angehende Kraftfahrzeugmechatroniker zum Beispiel:

Wie man Fahrzeuge und Systeme bedient, wie sie gewartet, geprüft und eingestellt werden und wie man Messungen durchführt. Auch wie Bauteile, Baugruppen und Systeme montiert, demontiert und instand gesetzt werden und wie man Fehler, Störungen und deren Ursachen diagnostiziert und die Ergebnisse beurteilt.
Sie lernen, wie man Motormechanik prüft und instandsetzt und was bei der Aus-, Um- und Nachrüstung von Fahrzeugen zu beachten ist. Ebenso wie Kraftfahrzeuge nach straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften untersucht werden müssen. Was bei der Kommunikation mit Kunden und bei der Fahrzeugübergabe zu beachten ist, wird ebenso beigebracht. Die Schüler und Schülerinnen erfahren auch, was beim Planen und Steuern von Arbeitsabläufen zu beachten ist, wie man Arbeitsergebnisse kontrolliert und bewertet. Ebenso erlernen sie die Durchführung von qualitätssichernden Maßnahmen.

Weitere Ausbildungsinhalte sind:

Die Anwendung der Diagnosesysteme für Antriebs-, Fahrwerks-, Komfort- und Sicherheitssysteme und das Auslesen und Interpretieren dieser Daten.
Auch die Kontrolle von Brems-, Fahrwerks-, Federungs-, Dämpfungs- und Niveauregelungssystemen, wie man diese diagnostiziert und einstellt.
Prüfung und Reparatur der Antriebsaggregate mit Motormanagementsystemen und Nebenaggregaten.
Eine Prüfung und Instandsetzung der Komfort- und Sicherheitssysteme, Karosseriesysteme, Lenksysteme und Allradantriebssysteme.

Im berufsbezogenen Unterricht werden folgende Themen unterrichtet (Lernfelder)

  • Warten und Pflegen von Fahrzeugen oder Systemen
  • Demontieren, Instandsetzen und Montieren von fahrzeugtechnischen Baugruppen oder Systemen
  • Prüfen und Instandsetzen elektrischer und elektronischer Systeme
  • Prüfen und Instandsetzen von Steuerungs- und Regelsystemen
  • Prüfen und Instandsetzen der Energieversorgung- und Startsystemen
  • Prüfen und Instandsetzen der Motormechanik
  • Diagnostizieren und Instandsetzen von Motormanagementsystemen
  • Durchführen von Service- und Instandsetzungsarbeiten an Abgassystemen
  • Instandhalten von Kraftübertragungssystemen
  • Instandhalten von Fahrwerks und Bremssystemen
  • Nachrüsten und Inbetriebnahme von Zusatzsystemen
  • Prüfen und Instandsetzen von vernetzten Systemen
  • Diagnostizieren und Instandsetzen von Karosserie-, Komfort-,und Sicherheitssystemen
  • Durchführen von Service- und Instandsetzungsarbeiten für eine gesetzliche Untersuchung

Allgemeine Schwerpunkte sind

  • Projektplanung
  • Kundengespräche und Präsentation der Arbeit
  • Direktannahme
  • Ersatzteilbeschaffung
  • Kostenermittlung
  • Umgang mit EDV-Systemen
  • Erstellung von Auftrag, Angebot und Rechnung
  • Umgang mit Kunden
  • Vertraut machen mit den AGBs
  • Umgang mit modernen Medien

Informationen

Ansprechperson

Bei inhaltlichen Fragen zum Bildungsgang wenden Sie sich bitte an:

Gunther
Bastian

Meisterschule für Handwerker
Am Turnerheim 1
67657 Kaiserslautern

Bitte beachten Sie, dass für Fragen zur Anmeldung ausschließlich das Schülerbüro zuständig ist.

Aufnahmevoraussetzungen

Mindestens Hauptschulabschluss bzw. Berufsreife mit Nachweis über gesundheitliche Eignung für den angestrebten Bildungsgang.

Anmeldung

Anmeldeschluss: Jährlich bis zum 1. März

  • Lebenslauf mit Passfoto
  • Amtlich beglaubigte Fotokopie des Abschluss- oder letzten Halbjahreszeugnisses der allgemeinbildenden Schule
  • Optional Vorstellungsgespräch, bzw. Aufnahmetest
  • Aufnahmeanträge finden Sie hier
  • Informationen zum Anmeldeprozess unter 0631 3647–406 oder –437.

Bewerbungen nach dem 1. März können nur noch bei freien Plätzen berücksichtigt werden.

Stellenanzeigen

Mechatroniker (m/w/d)

Adecco Service Center Solutions GmbH