Ausbildungsinhalte

Die Informationselektroniker der Bürosystemtechnik finden ihre Aufgaben und Tätigkeitsfelder weitestgehend beim Kunden im Büro. Dort sind sie verantwortlich für die Bürotechnik von „ihren Fachbetrieben“. Dazu gehört die Kontrolle der Bürosysteme bei der Erstinstallation. Sie sind zuständig für die Farb- und digitalen Kopiersysteme und deren Bildbearbeitung, die Faxgeräte und deren PC-Integration, Text- und PC-Systeme im Netz, die Druckeranpassung und Softwareintegration. Auch gehört die Reparatur in Hard- und Software, die Kundenanpassung der Bürosysteme und die Instandsetzung und Wartung von Bürosystemen dazu.

Weitere Ausbildungsinhalte sind:

Ob Computer, Netzwerk, Drucker, Kopierer, E-Mail, Smartphone oder Telefon- und Alarmanlage, im Büro soll alles sicher funktionieren. Hier ist der Informationselektroniker gefragt, der die IT- und Bürosystemtechnik beherrscht. Egal ob Neuinstallation, Wartung oder Fehlersuche, in Büros, in Klein- oder Großbetrieben, im Handwerk oder der Industrie. Der Aufgabenbereich und die Tätigkeitsfelder sind anspruchsvoll, abwechslungsreich und zukunftssicher, denn die Bürosystemtechnik ist und bleibt unersetzlich.
Wichtig: Parallel zur Ausbildung kann unter bestimmten Voraussetzungen die Fachhochschulreife erworben werden. Nach der Ausbildung besteht bei uns die Möglichkeit, sich zum Meister oder Techniker weiterzubilden.

Berufsbezogener Unterricht:

Nahegebracht wird das kundengerechte Installieren und Präsentieren von System- und Anwendersoftware. Das Erstellen und bedarfsgerechte Gestalten von Programmen. Auch wie Geräte, Anlagen und Systeme der Informationstechnik zu installieren sind. Es wird vermittelt, wie man ein Einzelplatzcomputersystem auftragsgerecht konfigurieren und optimieren kann. Auch lernt man, Signalverarbeitungsvorgänge in Einrichtungen der Informationstechnik zu erfassen und darzustellen. Desweiteren wird das Nutzen von branchenspezifischer Software und Standardsoftware unter Anwendung eines ausgewählten Betriebssystems erlernt. Die Pflege von Kundenbeziehungen und die Kommunikation mit Kunden und Mitarbeitern gehört ebenso zum Unterricht. Auch lernen die Schüler:innen die Funktionen ausgewählter Baugruppen und Bauelemente von Geräten der Informationstechnik zu analysieren. Wie eine Systemausstattung kundengerecht geplant und Kunden über Produkte und Dienste der Informationstechnik richtig beraten werden, wird zudem unterrichtet.

Die Lernfelder im Schwerpunkt Bürosystemtechnik umfassen die Vermittlung spezieller Kenntnisse, wie zum Beispiel:

Das Einrichten von Datenbanken nach Kundenvorgaben und deren Datenbestände zu pflegen. Vernetzte Bürosysteme einzurichten, in Betrieb zunehmen und zu administrieren. Auch werden kundenspezifische Softwarelösungen entwickelt und in vorhandene Bürosysteme integriert. Dienste und Multimediakomponenten müssen bedarfsgerecht eingerichtet und genutzt werden. Es werden Geräte und Anlagen der Bürosystemtechnik installiert und an bestehende Netze angebunden. Ebenso werden Geräte und Anlagen der Bürosystemtechnik in Betrieb genommen und vorhandene Fehler an diesen analysiert.

Allgemeine Schwerpunkte der Ausbildung:

  • Projektplanung
  • Kundengespräch und Präsentation
  • Schulungen durchführen
  • Kostenermittlung
  • PCs aufbauen und installieren nach Kundenwunsch
  • Installationstechnik
  • Schutzmaßnahmen und Prüfungen
  • Betriebssysteme in Einzelplatzsystemen und Netzwerken
  • Office Anwendungen einrichten und anpassen in z.B. VBA
  • Telefonanlagen, ISDN, SAT-Technik
  • Messtechnik, mechanische Bearbeitung
  • Anwendersoftware erstellen (z.B. VBA)
  • Datenbanken (z.B. MySQL + PHP)
  • Netzwerktechnik

Informationen

Ansprechperson

Bei inhaltlichen Fragen zum Bildungsgang wenden Sie sich bitte an:

Michael
Duda

Meisterschule für Handwerker
Am Turnerheim 1
67657 Kaiserslautern

Bitte beachten Sie, dass für Fragen zur Anmeldung ausschließlich das Schülerbüro zuständig ist.

Aufnahmevoraussetzungen

Mindestens Hauptschulabschluss bzw. Berufsreife mit Nachweis über gesundheitliche Eignung für den angestrebten Bildungsgang.

Anmeldung

Anmeldeschluss: Jährlich bis zum 1. März

  • Lebenslauf mit Passfoto
  • Amtlich beglaubigte Fotokopie des Abschluss- oder letzten Halbjahreszeugnisses der allgemeinbildenden Schule
  • Optional Vorstellungsgespräch, bzw. Aufnahmetest
  • Aufnahmeanträge finden Sie hier
  • Informationen zum Anmeldeprozess unter 0631 3647–406 oder –437.

Bewerbungen nach dem 1. März können nur noch bei freien Plätzen berücksichtigt werden.

Stellenanzeigen

Elektroniker (m/w/d)

Loomis Products Kahlefeld GmbH, Kaiserslautern